22352
post-template-default,single,single-post,postid-22352,single-format-standard,theme-stockholm,qode-social-login-1.1.3,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.2.1,woocommerce-no-js,select-theme-ver-5.2.1,ajax_fade,page_not_loaded,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive
Saftiger Zitronenkuchen

Saftiger Zitronenkuchen zaubert Sonne auf den Tisch

Wir alle sehnen uns nach Sonne, Wärme und Frühling. Zitronenkuchen kann uns zumindest die Sonne ins Herz zaubern und das Gefühl von Frühling vermitteln. Auch wenn draußen der Schnee liegt und die Wärme noch meilenweit entfernt scheint.

Frisch gepresster Zitronensaft, Vanille und Naturjoghurt machen den Kuchen nicht nur besonders frisch und schmackhaft sondern auch zu einem Kuchen, der unkompliziert und auf die Schnelle gelingt. Denn diese Zutaten haben wir doch meistens zu Hause.

Also: Vergessen wir die trüben Tage, holen wir die Küchenmaschine aus dem Schrank und lassen wir es uns so richtig gutgehen. Vielleicht kommt dann die Sonne von ganz alleine?!

Hier das Rezept, dass euch den Winter vergessen lässt…

Zutaten:

150 Gramm Becher Naturjoghurt

150 Gramm Rapsöl oder Sonnenblumenöl

120 Gramm Zucker

1 Päckchen Vanillezucker oder 1 TL Vanillearoma

3 Eier

Saft und Schale von einer Zitrone

350 Gramm Mehl

1 Päckchen Backpulver

 

Für die Glasur:

Zitronensaft von 1 Zitrone

Puderzucker

 

Und so gehts:

  1. Zucker, Vanillezucker und Eier zu einer Masse verrühren. Den Joghurt, das Öl und den Zitronensaft unter die Schaummasse rühren.
  2. Das Mehl gründlich mit dem Backpulver mischen und vorsichtig und die Schaummasse rühren.
  3. Den Teig in eine gefettete Form geben und bei 175 Grad (Ober/Unterhitze) für ca. 50 Minuten backen.
  4. Den Kuchen nach dem Backen gut auskühlen lassen.
  5. Den Zitronensaft und den Puderzucker mischen und auf dem Kuchen verteilen

    Extra-Tipp: Lecker schmeckt der Kuchen auch mit einem Guss von weißer Schokolade!

 

Keine Kommentare

Poste Deinen Kommentar